header
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
1311 Beiträge & 586 Themen in 19 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 24.11.2017 - 21:16.
  Login speichern
Forenübersicht » .::::]PC[::::. » Computerspiel Allgemein » Sniper Ghost Warrior 3: Das ewige Talent

vorheriges Thema   nächstes Thema  
1 Beitrag in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Dieser Beitrag:    
Autor
Beitrag
Dr.Foss ist offline Dr.Foss  
Sniper Ghost Warrior 3: Das ewige Talent
Hauptadministrator
Hauptadministrator
432 Beiträge - Fingerwundschreiber
Dr.Foss`s alternatives Ego
Danksagungen Alle Danksagungen des Users anzeigen Übersicht Übersicht
Wenn Sie den Beitrag von Dr.Foss
hilfreich fanden, so bedanken Sie sich.

Danke erhalten: 65
 | Für diesen Post: 0zuletzt von: noch niemand... 

von Nico Jaenecke

Ziel im Blickfeld, 103 Meter entfernt, leichter Wind von rechts und Nieselregen. Jetzt nur noch das Visier justieren, auf den perfekten Moment warten, den Atem anhalten und abdrücken – die Ruhe hat sich gelohnt! Mit „Sniper Ghost Warrior 3“ kommt das Gegenstück zu schnellen Shootern wie „Call of Duty“ oder „Battlefield“ auf den Markt. Auf dem Anspieltermin in Polen erhielt COMPUTER BILD SPIELE einen ausführlichen Einblick ins neue Machwerk der polnischen Spieleschmiede CI Games, die es nach einem Ausflug ins Rollenspiel-Genre („Lords of the Fallen“) nun wieder zurück in den Ballerbereich zieht. So viel sei vorweg verraten: „Sniper Ghost Warrior 3“ hat Potenzial, aber ...

Ausstattung hui, Story pfui!
Fangen wir bei der Geschichte an. Zwar gab es kaum Einzelheiten zur Story auf dem Anspieltermin zu sehen, doch wurde bereits grob umrissen um was es geht: Elitesoldat John North ist in Georgien auf der Suche nach seinem Bruder und gleichzeitig im Kampf gegen feindliche Separatisten. Blutiges Gemetzel mit einer persönlichen Note also – nett, aber einen Innovationspreis gewinnt man damit nicht. Immerhin verspricht der Entwickler verschiedene Enden, je nachdem wie sich der Spieler entscheidet. Vielleicht gelingt es CI Games damit, dem klassischen Rache-Motiv einen neuen Reiz zu verpassen.
In einem der Verstecke, die Ihnen gleichzeitig als Basis dienen, geht es dann bereits in die erste Mission – jedoch nicht ohne die richtige Vorbereitung. Neben dem Scharfschützengewehr kommen ein Maschinengewehr und eine Pistole mit ins Gepäck, welche sich wiederum beliebig modifizieren lassen. Wichtig sind vor allem Schalldämpfer und die passende Munition, doch wenn es hart auf hart kommt, dürfen auch Medi-Paks nicht fehlen. Eines der wichtigsten Gadgets für jede Mission ist die Drohne, mit der Sie die Lage auskundschaften und Feinde markieren.

11_Sniper-Ghost-Warrior-3-Das-ewige-Talent-In-Sniper-Ghost-Warrior-3-gibt-es-1024x576-41426d323d2c1aea

Georgien – Endlich offen
Den Auftakt in die offene Spielwelt markiert eine Höhle, die als Versteck dient. So ganz passend ist der Ausdruck „Open World“ allerdings nicht, da es mehrere Karten geben wird, die zwar offen, jedoch nicht miteinander verbunden sind. Entschädigt werden Sie für diesen Umstand mit beeindruckenden Lichteffekten. Wenn die Abendsonne über den Wipfeln der Bäume und den Spitzen der Berge untergeht, glänzt die digitale Schönheit des virtuellen Georgien. Wie die Entwickler im Gespräch mit der Redaktion verrieten, gab es sogar Recherchereisen in den ehemaligen Sowjetstaat, um die Landschaft detailgetreu darzustellen.
In der angespielten Version gab es noch keine größeren Ortschaften, die belebt waren. Dies soll sich jedoch im fertigen Spiel ändern. Bisher wirkt die gesamte Kulisse noch etwas steril.

Drohnen und Scharfschützen
Doch zurück zur eingangs erwähnten Mission: Ziel ist es, einen hochrangigen Separatisten auszuschalten. Per Pedes, im Auto oder via Schnellreise gelangen Sie ins Gebiet, wo sich die Zielperson befindet. Unentdeckt verschaffen Sie sich am besten einen Überblick mit der Drohne, denn wildes Drauflos-Ballern führt in „Sniper Ghost Warrior 3“ zu einem frühen Ableben. Es gibt zwar mehrere Wege, das Missionsziel zu erfüllen – wenngleich in den gesehenen Missionen vor allem das gezielte Töten aller Feinde mit dem Scharfschützengewehr am erfolgreichsten war. Hierbei besticht vor allem die Mechanik, mit der Sie das Gewehr justieren: So stellen Sie neben der Zoomstufe auch die Entfernung ein, in der sich das Ziel befindet – sogar auf Seitenwind und Wetterbedingungen sollten Sie für den perfekten Schuss achten. Kleiner Tipp: Bevor Sie abdrücken Luft anhalten!

83_Sniper-Ghost-Warrior-3-

Rambo oder Leisetreter?
In der Demo gab es in den Missionen keine Speicherpunkte, was den Frustfaktor wesentlich erhöhte. Manchmal hilft dann nur der Rückzug ins Versteck, um sich eine gänzlich neue Strategie zurecht zu legen. Es gibt viele gepanzerte Fahrzeuge und Wachen? Probieren Sie es doch mal mit Sprengstoff und stärkerer Munition. Dass Sie jede Aufgabe auf mehrere Weisen lösen können, wird vor allem durch die Parallelen zu „Assassin’s Creed“ deutlich. Am Ende jeder Mission wird der Spielstil bewertet: Sind Sie ein Gott am Scharfschützengewehr, hagelt es ordentlich Punkte in der Kategorie „Sniper“. Für Schleichkünstler gibt es den Spielstil „Ghost“ und für Rambos „Warrior“. Mit den erworbenen Punkten gönnen Sie sich unter anderem neue Waffen und Aufsätze.
Bei den Streifzügen durch die recht unbelebte Landschaft Georgiens findet sich auch allerhand Beute, die Sie direkt für das Herstellen von Gegenständen verwenden. Auch Tiere wie Rehe oder Wölfe können Sie erlegen, um neue Gegenstände herzustellen. Das Crafting-System ist simpel gehalten und beschränkt sich auf das bloße Sammeln von Materialien. Auch sonst merkt man, dass CI Games bei der Konzeption von „Sniper Ghost Warrior 3“ viel in anderen Videospiel-Gewässern gefischt hat. So bleibt nach dem Anspielen der fade Beigeschmack, dass vieles so schon mal da war – bloß besser. Hinzu kommen die vielen technischen Ungereimtheiten.
Einiges an Arbeit
Laut den Entwicklern gab es bisher bloß eine frühe Alpha-Phase zu sehen. Trotzdem ärgerlich, wenn diese noch so viele Bugs aufweist: Die Animationen werden zu häufig getriggert, wodurch der Charakter bei Sprints häufig hinfällt. Auch die Missionsziele wurden noch nicht richtig getriggert, weshalb immer wieder technische Probleme auftraten, die Mission abzuschließen. Auch hat der Titel Logikprobleme: Wieso man gerade bei einem Sniper-Spiel Menschen nicht durch ein Fenster erschießen kann, bleibt fraglich. Bis zur Veröffentlichung Ende Januar 2017 muss das Team von CI Games also noch einige Überstunden machen, um die Fehler in den Griff zu bekommen.

18_Sniper-Ghost-Warrior-3-Das-ewige-Talent-Sniper-Ghost-Warrior-3-Besonders-der-1024x576-395e055f449771a1

Prognose: Sniper Ghost Warrior 3
„Sniper Ghost Warrior 3“ ist drauf und dran, das beste Spiel der Reihe zu werden. Auch wenn die Inspiration durch andere Spiele stark auffällt, ist der Fokus auf Gefechte mit großen Distanzen eine willkommene Abwechslung zu anderen Ballerspielen. Die Entwickler sollten aber noch die vielen Fehler beheben, sonst verlängert „Sniper Ghost Warrior 3“ das Post-Weihnachts-Tief.

Quelle: computerbild.de



MFG__ Dr.Foss
falcon - 5

Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er wird sich bei dir bedanken.
Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
 
Beitrag vom 27.10.2016 - 06:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Dr.Foss suchen Dr.Foss`s Profil ansehen Dr.Foss eine E-Mail senden Dr.Foss eine private Nachricht senden Dr.Foss zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 97 Gäste. online. Neuester Benutzer: Massamune
Mit 1025 Besuchern waren am 14.01.2015 - 09:42 die meisten Besucher gleichzeitig online.


Aktive Robots: Googlebot(5)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser









Noch nicht registriert... Schließen
Sie sind noch nicht registriert! Einige Bereiche werden für Sie nicht zugänglich sein.
Zur Registrierung

Auf http://www.bf-ff.de registrieren