Battlefield 1 » Battlefield 1 - Neue Infos: Wer gewinnt, wenn zwei Spieler aufeinander zustürmen?
Battlefield 1

Battlefield 1 - Neue Infos: Wer gewinnt, wenn zwei Spieler aufeinander zustürmen?
28.06.2016 - 07:41 von Gorazul


Für Battlefield 1 durften YouTuber wie Westie neues Videomaterial veröffentlichen Zusammen mit den neuen Spielszenen gibt es auch neue Informationen zu Visual Recoil, der Reflexion von Zielfernrohren und wie das Problem zweier Spieler im Bajonett-Angriff gelöst wird.

Neue Informationen zu BF1:

Im Mehrspieler wird es keine Tank-Takedowns geben. Eine Animation, in der Spieler eine Luke eines Panzers öffnen und Granaten reinwerfen, ist nicht angedacht.

DICE Schweden verspricht, dass es keinen Visual Recoil geben wird.

60hz Tickrate ist das Minimum für Server, gegenüber den 30hz von Battlefield 4. Höhere Tickraten werden angeteasert, aber nicht konkret bestätigt. Über die Tickrate von Battlefield 1 hatten wir bereits gesondert geschrieben.

Flugzeuge haben zwei Formen von Bomben: Granaten gegen Infanterie, die zeitverzögert explodieren. Und klassische Bomben gegen Vehikel, die beim Aufprall explodieren. Bomber bieten beide Bombentypen, Attack Planes führen nur Granaten und Fighter haben keine Bombentypen an Bord.

Reflexion in Zielfernrohren: Die Mechanik des blendeten Zielfernrohrs und damit leicht zu erkennenden Scharfschützen kehrt zurück. Allerdings ist sie vom Wetter abhängig: Die Reflexion gibt es nur bei Sonnenschein, im Regen und Nebel kann das Zielfernrohr nicht ausgemacht werden.

Es gibt keine allgemeinen Waffenkategorien für alle Klassen. In Battlefield 4 waren unter anderem DMR und Karabiner mit jeder Klasse nutzbar. In Battlefield 1 sind Repetierwaffen an Späher, halbautomatische Gewehre an Sanitäter, leichte Maschinengewehre an Versorger und Maschinenpistolen an Sturmsoldaten gebunden.

Es gibt kein passives Spotting, 3D-Spotting kehrt aber zurück. Spieler müssen deutlich präziser auf Gegner zielen, um diese markieren zu können. Auf der Karte werden keine Spieler mehr gezeigt, die gerade schießen. Spotting wird damit wichtiger, aber auch schwieriger.

Abschließend klärt sich noch die Frage, wer gewinnt, wenn zwei Spieler im Bajonett-Ansturm aufeinander zu rennen. Die Antwort: Der Spieler, der die Animation zuerst aktiviert hat, schaltet den Gegner aus. Damit wird der Spieler belohnt, der zuerst reagiert. Eine Kontertaste für den Nahkampf wie in Battlefield 4 wird es nicht mehr geben.
--------------
Den ganzen Artikel mit Videolink gibt es bei GameStar


Quelle: GameStar
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben