Seit 2006

Der digitale Weltkrieg – Warum Kriegsszenarien in Videospielen so beliebt sind

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Krieg ist das zentrale Thema in Videospielen. Er dominiert die Branche, während sich Titel wie Battlefield und Call of Duty verkaufen wie geschnitten Brot. Die Ursachen für diesen Erfolg sind vielfältiger, als man auf den ersten Blick vermuten mag

Autor: Sara Petzold

Quelle: gamestar.de

Bildquelle: gamestar.de Warum ist Krieg in Spielen omnipräsent, welche menschlichen Instinkte spricht der bewaffnete Konflikt an und wieso hat Realitätsflucht viel mit unserer Faszination für das geschichtsträchtige Szenario zu tun.

»Krieg, Krieg bleibt immer gleich«, tönt der uns nur allzu bekannte Satz aus den Lautsprechern. Das Intro von Fallout 76 flimmert über unseren Computerbildschirm und weckt in uns ein wohliges Gefühl der Vertrautheit. Es braucht nur diesen einen Satz, damit wir von jetzt auf gleich in einer Welt ankommen, die uns mit ihrem Verständnis von Krieg seit Jahren immer wieder aufs Neue fasziniert.

Fallout – ein Begriff, der sich nur schwer ins Deutsche übersetzen lässt – steht stellvertretend für den Erfolg, den Krieg als Thema in Videospielen schon für sich verbuchen konnte, als die Gamesbranche noch in den Kinderschuhen steckte. Von Spacewar!, einem der ersten Videospiele aus dem Jahr 1961/62, bis hin zu Call of Duty: Modern Warfare, das am 25. Oktober 2019 erscheint, hat Krieg als Thema das Genre der Videospiele immer wieder maßgeblich beeinflusst.

Ein Ende dieses Trends scheint nicht in Sicht. Denn für die großen Publisher lohnen sich Titel mit Kriegsbezug heute mehr denn je. Activision Blizzard etwa erklärte den Launch von Call of Duty: Black Ops 4 zum besten in der Seriengeschichte. Gegenüber Black Ops 3 lag die Zahl der aktiven Nutzer in den ersten drei Wochen nach Erscheinen um 16 Prozent höher als beim Vorgänger.

Laut Aussage von Robert Kotick, CEO von Activision Blizzard, hat Call of Duty insgesamt mehr Umsatz generiert als alle 20 Marvel-Superhelden-Filme am US-Box-Office. Aber auch andere Titel, die ihren Fokus auf Krieg legen, sei es in realen, fantastischen oder futuristischen Welten, dominieren die Finanzberichte der großen Spielehersteller – Titel wie Destiny 2 oder World of Warcraft gehören zu den Umsatz-Monstern der Gaming-Industrie.

Aber woran liegt das eigentlich? Woraus ziehen Spiele mit dem Fokus auf Krieg und im weiteren Sinne auch auf Gewalt ihre Beliebtheit und ihren Erfolg innerhalb der Gaming-Community? Und wie verzerren Spiele dabei zugunsten positiver Nutzererfahrungen unser Verständnis vom Krieg an sich? Mit diesen Fragen beschäftigt sich unser Report zum Thema Krieg in Videospielen.

Dr.Foss

Dr.Foss

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

About Me

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

New Posts

Follow Us

Call of Duty Cold War

Sign up for our Newsletter

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x