cropped-clanwappen.png
bf-ff.de_call_of_duty_zombie

Call of Duty  „Mauer der Toten“  Zombies in Berlin

Spieler können sich auf die neue Zombie-Map „Mauer der Toten“ freuen, die eine völlig neue War-Zombie-Erfahrung bietet und die Dark Aether-Story weiterführt. „Mauer der Toten“ setzt dabei direkt nach den Geschehnissen von „Operation Ausmerzung“ an und ist das nächste rundenbasierte Zombies-Erlebnis von Entwickler Treyarch. Die Spieler finden sich im vom Krieg zerrissenen Berlin wieder, wo sie die furchterregenden Untoten mit einer neuen Wunderwaffe bekämpfen und die riesige neue Karte erkunden können.

Story

Als die Satelliten nach Perseus’ Handeln weltweit abstürzten, brach gerade in der Zombies-Dunkeläther-Geschichte ein anderer Krieg an.

Nach ihrer Befreiung aus den Fängen der Omega-Gruppe in „Firebase Z“ half Samantha Maxis Requiem dabei, die bis dato größte Ausbruchszone der Welt im Ural zu untersuchen. Nachdem Omegas Pläne für „Operatsiya Inversiya“ vereitelt wurden, wurde von Requiem ein Eliteeinsatzteam zusammengestellt, um die während der „Operation Ausmerzung“ von der Gruppe übergelaufenen Wissenschaftler zu evakuieren … bis ein wohlbekannter Feind seinen Plan enthüllte und unter ihnen einen Maulwurf einschleuste.

Es spitzte sich alles um Mitternacht zu, als in einem ehemals unerforschten Gebiet jenseits der Phasengrenze im Ural ein Einsatzteam ankam, nur um mitanzusehen, wie die meisten Wissenschaftler aufs brutalste abschlachtet und mit ihrem Blut „NIEMAND KEHRT OMEGA DEN RÜCKEN ZU“ geschrieben stand.

Diese aufwendige Operation schien ebenfalls von Omega in die Wege geleitet worden zu sein. In der anschließenden Notevakuierung hatte eine Rakete den Raptor 1-Helikopter abgeschossen. Der Mann, der persönlich für diese Falle verantwortlich war, stieg über die abgestürzten Trümmerteile, um die Agenten mit seinen eigenen blutverschmierten, kalten Händen zu fangen.

Sein Name? Oberst Lev Kravchenko, Anführer der Omega-Gruppe. Im vom Krieg gezeichneten Berlin hat er noch einen letzten Auftrag für Requiems „Beste“, ehe er seine Rivalen ein für alle Mal ausschaltet.

MAUER DER TOTEN – EASTER EGG GUIDE

Das neue Cold War Easter Egg wurde schnell gelöst, doch ist dieses Mal schwerer als die gewohnten Cold War Easter Eggs! In diesem Guide zeige  euch AhrensburgAlex alle Schritte für das Easter Egg, Fundorte für Objekte und gibt euch Tipps für den anstrengenden Bossfight auf Mauer der Toten

Call of Duty Zombies Ausbruch - Modus

Wie unterscheidet sich Ausbruch vom normalen Zombies-Modus?

Open-World-Survival mit RPG- und Roguelite-Elementen

Mit dem Start von Season 2 in Call of Duty: Black Ops Cold War erhielt der Shooter den brandneuen Zombies-Modus Ausbruch (engl. Outbreak). Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein weiteres Kapitel für den bekannten Zombies-Modus, bei dem ihr auf rundenbasierten Maps Wellen von Zombies niedermetzelt und dabei kleinere Rätsel für Easter Eggs löst. Ausbruch ist vielmehr Open-World-Zombie-Survival, das mit Elementen verschiedenen anderen Genres, wie beispielsweise Loot-Shootern, Action-RPGs oder Roguelites, gespickt ist.

Das Spielprinzip von Call of Duty Outbreak ist leicht erklärt: Ihr und bis drei weitere Mitspieler werdet in einer Ausbruchszone innerhalb des Urals abgesetzt und müsst ein Primärziel, das auf eurer Karte mit einem Stern-Symbol markiert ist, abschließen. Wie und zu welchem Zeitpunkt ihr dieses Ziel angeht, bleibt euch überlassen. Runden wie im klassischen Zombies-Modus gibt es in Ausbruch nämlich nicht, Zombies spawnen in Ausbruch ununterbrochen. So habt ihr zwar die meiste Zeit alle Hände voll damit zu tun, euch gegen die Untoten zur Wehr zu setzen, könnt gleichzeitig aber auch relativ entspannt die komplette Map erkunden. Und das solltet ihr auch tun, denn abseits der Hauptmission warten viele interessante Dinge auf euch.

Dazu zählen Beutekisten, Nebenmissionen, Fahrzeuge oder Jump Pads, die euch in die Luft katapultieren. Habt ihr irgendwann alles erkundet oder seid mit eurem aktuellen Loot zufrieden, schließt einfach das Primärziel ab. Danach habt ihr die Wahl, euch evakuieren zu lassen oder direkt mit der nächsten Ausbruchszone weiterzumachen.

Das sind die unterschiedlichen Arten von Primärzielen

Die Primärziele auf den verschiedenen Outbreak-Maps in Call of Duty Ausbruch sind jeweils zufällig. Die Missionen lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

  • Verteidigen: Eure Aufgabe ist es, die Probe eines Gen-Codes von Infizierten zu beschaffen, sie von einem Gerät analysieren zu lassen und das Gerät während der Datenübertragung vor Zombiehorden zu schützen.
  • Eskortieren: Ihr müsst einen hoch entwickelten, aber äußert anfälligen Rover zu einem Dimensionsportal eskortieren. Sorgt dafür, dass der Rover sein Ziel mit der wertvollen Fracht erreicht und verteidigt ihn gegen Angreifer.
  • Bergen: Bei dieser Mission müsst ihr Ätherium-Kristalle in Kanistern von Ernteeinheiten bergen und zu Raketen tragen, mit denen die Kristalle an einen sicheren Ort gebracht werden. Der Transport der Ätherium-Kanister ist allerdings gefährlich. Während ihr die Kanister tragt, seid ihr sehr langsam und könnt weder Ausrüstung noch Waffen benutzen.
  • Ausschalten: Eure Aufgabe besteht darin, sogenannte HRZs (hochrangige Ziele) auszuschalten. HRZs sind besonders starke Gegner, die mit Peilsendern versehen sind und zunächst von euch getrackt werden müssen.
  • Verweigern: Diese Mission erinnert ein wenig an den klassischen Zombies-Modus von Black Ops Cold War: Ihr müsst einen gigantischen Äther-Kristall zerstören, der ununterbrochen Zombies anlockt.

Das sind vorerst alle Primärziele, die in Call of Duty Outbreak verfügbar sind. Weitere Missionen sollen später dazukommen.

Die Signalstation: Evakuieren oder per Dimensionstor in die nächste Runde?

Nachdem ihr die Primärmission abgeschlossen habt, müsst ihr euch zu einer Signalstation begeben. Ob ihr das auf direktem Weg tut oder noch ein wenig die Map erkundet, bleibt erneut euch überlassen. Wenn ihr bei der Signalstation ankommt und diese aktiviert, sind dort einige nützliche Extras und Maschinen verfügbar. Dazu zählen ein Handwerkstisch, an dem ihr Ausrüstung und unterstützende Objekte herstellen könnt, Rüstungen und Waffen, der Wunderfizz-Automat für Perk-Getränke und die Pack-a-punch-Maschine für Waffen-Upgrades. Nutzt alle Ressourcen der Signalstation, bevor ihr die nächste wichtige Entscheidung trefft: Wollt ihr euch evakuieren lassen oder per Dimensionstor in die nächste Ausbruchszone?

Die Evakuierung funktioniert exakt wie im normalen Zombies-Modus in Black Ops Cold War: Ihr lauft zur Evakuierungszone, schaltet alle Feinde im Umkreis aus, springt in den Helikopter und lasst euch in Sicherheit bringen. Schafft ihr das, erhaltet ihr zusätzlich zum Loot, den ihr in der Ausbruchszone gesammelt habt, noch weitere Belohnungen.

Entscheidet ihr euch hingegen für den Trip durch das Portal, landet ihr in der nächsten Ausbruchszone und der Spaß in Call of Duty Ausbruch geht von vorne los. Aber Vorsicht: Jeder weitere Ausflug durch das Portal erhöht den Schwierigkeitsgrad und macht eure Gegner stärker. Das höhere Risiko wird allerdings mit potenziell besserem Loot belohnt.

Strategien für die verschiedenen Primärziele in Outbreak

  • Verteidigen: Abhängig vom Ort des Analysegerätes gibt es verschiedene effektive Strategien, das Gerät während der Analyse zu schützen. Unter freiem Himmel könnt ihr Fahrzeuge benutzen, um Wege zu blockieren. In engen Räumen eignen sich Waffen mit mittlerer Reichweite zur Verteidigung. Aber egal, wo das Gerät steht, es wird Zombiehorden anlocken. Deswegen sind Nahkampfwaffen, platzierbare Ausrüstung oder unterstützende Objekte eine solide Wahl bei der Verteidigung.
  • Eskortieren: Umkreist den Rover und rückt langsam vorwärts. Schaltet näher kommende Bedrohungen rechtzeitig aus.
  • Bergen: Beim Tragen der Kanister könnt ihr weder Waffen noch Ausrüstung benutzen und seid zudem noch langsamer als sonst unterwegs. Lasst euch deshalb von euren Kameraden eskortieren. Der Träger des Kanisters verfügt allerdings über eine mächtige Spezialfähigkeit: Er kann einen Stoß Äther-Energie abgeben, der nahe Zombies umhaut. Das ist insbesondere in brenzligen Situationen hilfreich.
  • Ausschalten: Nachdem ihr das HRZ gefunden habt, steht ihr vor einer Entscheidung: Tötet ihr zuerst die schwächeren Gegner, die das HRZ beschützen, und nehmt euch dann euer Hauptziel vor? Oder versucht ihr direkt das HRZ auszuschalten? Letztere Methode ist riskant, da ihr Gefahr lauft, von den kleineren Gegnern getötet zu werden. Mit der Tötung des Hauptziels verschwinden allerdings auch die restlichen Gegner automatisch.
  • Verweigern: Hier empfiehlt sich die gleiche Strategie wie beim normalen Zombies-Modus von Black Ops Cold War: Verbarrikadiert euch, nutzt vorhandene Powerups und versucht bis zum Ende des Timers durchzuhalten.

Die besten Waffen und Feldausrüstungen für Ausbruch

Die Wahl der Waffen und der Ausrüstung in Call of Duty Ausbruch bleibt euch natürlich komplett selbst überlassen. Die hier aufgelisteten Waffen und Feldausrüstungen eigenen sich unserer Meinung aber besonders gut für den neuen Zombies-Modus.

Bestes Allround-Gewehr für Call of Duty Ausbruch: M16

Das M16 ist dank seiner 3-Schuss-Salven das perfekte Gewehr für Ausbruch. Die kurzen Feuersalven verursachen hohen Schaden, sind enorm präzise und ihr lauft auch nicht Gefahr, zu viel eurer knappen Munition sinnlos zu verschwenden.

Bestes Nahkampf-Gewehr für Call of Duty Ausbruch: Gallo S12

Wenn ihr am liebsten mit den Untoten auf Tuchfühlung geht, aber trotzdem ein wenig Sicherheitsabstand wahren wollt, dann ist die Schrotflinte Gallo 12 die perfekte Waffe für euch. Die Schrotflinte ist so stark, dass sie Gegner in frühen Runden one-hitted. Dank ihres großen Streuradius trefft ihr auch in hektischen Situationen noch euer Ziel.

Beste Wunderwaffe für Call of Duty Ausbruch: Strahlenkanone

Aufgrund ihrer Seltenheit ist eigentlich jede der Wunderwaffen ein echter Segen für euch. Solltet ihr aber die Strahlenkanone in eure Finger bekommen, ist die Runde Ausbruch so gut wie gewonnen. Die Waffe ist handlich, präzise und fügt Zombies enormen Schaden zu. Mit dieser Waffe solltet ihr es locker bis ans Ende jeder Mission schaffen.

Beste Nahkampfwaffe für Call of Duty Ausbruch: Machete

Gerade in den ersten Runden von Ausbruch kann es sinnvoll sein, Munition zu sparen und Zombies im Nahkampf zu erledigen. Die perfekte Waffe dafür ist die Machete. Ihr könnt die neue Waffe aus Season 2 freischalten, indem ihr in 15 verschiedenen Spielen eine Verräter-Medaille verdient. Dafür müsst ihr 15 Nahkampf-Kills von hinten ausführen. Alternativ eignet sich auch das gewöhnliche Messer dazu, Zombies im Nahkampf zu erledigen.

Die besten Feldausrüstungen für Call of Duty Ausbruch: Feuerring & Heilaura

Bei der Feldausrüstung haben wir gleich zwei Empfehlungen für euch – eine offensive und eine defensive Variante. Wenn ihr größere Zombiehorden besonders schnell ausschalten wollt, lohnt sich die Feldausrüstung Feuerring. Die Fähigkeit erschafft für 15 Sekunden einen Ring aus Feuer, der Zombies beim Betreten Feuerschaden zufügt. Auf höheren Stufen der Fähigkeit besteht die Möglichkeit, dass der Feuerring Zombies schon beim ersten Kontakt tötet.

Wenn ihr eher defensiv spielt, dann ist die Feldausrüstung Heilaura für den neuen Zombies-Modus Ausbruch eine gute Wahl. Die aufgewertete Variante der Heilaura bietet neben der Lebenspunkte-Regeneration auch noch eine Betäubung der Gegner und ab Stufe III belebt die Aura auch gefallene Kameraden wieder.

Alle Missionen, Tipps & Tricks! – Cold War Zombies Outbreak Modus

Von AhrensburgAlex

5 Wege eine Wunderwaffen zu bekommen

 

Von  Meberson

Call of Duty Zombies Firebase Z

Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: Die ersten Schritte

Zu Beginn müsst ihr einige Schritte absolvieren, die jedem Veteranen der Zombies Easter Eggs bekannt vorkommen sollten: ihr müsst den Strom einschalten und die Pack-a-Punch Maschine aktivieren. Dafür macht ihr euch auf den Weg zum Atrium, wo ihr mit Ravenov spricht. Er wird euch dann von einem Teleporter erzählen, den ihr benutzen müsst. Dieser Teleporter befindet sich im Equipment Storage und ihr braucht 1,250 Punkte um den Weg dorthin freizuschalten. Dieser Teleporter, glaubt mir… er ist schwer zu übersehen.

Nachdem ihr durch den Teleporter geht und in der Omega Basis landet, müsst ihr drei Äther-Reaktoren aktivieren. Alle drei brauchen jeweils 500 Punkte um aktiviert zu werden.

  • Der erste Reaktor befindet sich in der Einsatzzentrale.
  • Der zweite Reaktor befindet sich beim Militärkommando.
  • Der letzte Reaktor befindet sich im Datenzentrum.

Sobald ihr alle Reaktoren aktiviert habt, ist der Strom an und ihr könnt die Pack-A-Punch-Maschine bei Ravenov benutzen, um eure Waffe zu upgraden.

 Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: R.A.I. K-84 Wunderwaffe

Der nächste Schritt ist auf dem Papier relativ simpel: holt euch die R.A.I. K-84 Wunderwaffe! Es ist jedoch nicht so einfach und erfordert eine von drei Methoden:

  • Benutzt die Mystery Box so oft bis ihr die Wunderwaffe herauszieht. Extrem unwahrscheinlich und potenziell sehr teuer!
  • Die Waffe ist eine mögliche Belohnung für bestimmte Herausforderungen.
  • Ihr sammelt den Blueprint und die Einzelteile der Waffe.

Letztere ist die günstigste und zuverlässigste Methode und natürlich zeigen wir euch wie es geht! Ihr braucht dafür den Blueprint der Waffe und einige Einzelteile:

  1. Geht zum Waffenlabor, der Blueprint hängt dort an einer Wand
  2. Findet Kuhlklay’s Auge im Scorched Defense Gebiet neben einem brennenden Panzer, scannt es am Computer im Waffenlabor und erhaltet den Locker Key bzw. Schließfachschlüssel
  3. Öffnet die Schließfächer in den Barracks bis ein Mimic spawnt. Tötet den um das Barrel Assembly-Item zu kriegen
  4. Für den nächsten Schritt braucht ihr unbedingt eine Einzelschuss-Waffe. Jetzt wird es kniffelig: interagiert mit dem Computer im Waffenlabor, ein rotierendes Radar taucht auf und stoppt an drei zufälligen Orten. Diese Orte sind für jeden Spieler anders, merkt sie euch also unbedingt! Geht nun zur Mess Hall, wo eine Dartscheibe an einer Wand hängt. Ja, ihr denkt es euch sicherlich schon – ihr müsst jetzt auf die Zahlen schießen, die mit den Standpunkten auf dem Radar korrespondieren und dann zum Abschluss noch ins Bullseye in der Mitte der Dartscheibe schießen. Hey, ich weiß dass das klingt als ob würden wir euch veräppeln aber glaubt mir, es klappt! Solltet ihr das Puzzle richtig abgeschlossen haben, öffnet sich ein geheimes Fach mit einem weiteren Teil für die Wunderwaffe.
  5. Um die R.A.I. K-84 Wunderwaffe zu vervollständigen, braucht ihr nur noch ein letztes Teil – versprochen! Die Energiezelle. Um die Energiezelle zu erhalten, müssen ihr einen Mangler töten, einen Mini-Boss, der in Runde 15 auftaucht.
  6. Um die Wunderwaffe nun zusammenstellen, müsst ihr zur Werkbank zurück, wo ihr das Blueprint gefunden habt und voila – ihr habt eine der geilsten Waffen in BOCW Zombies!

Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: Dr. Peck und das Gas und die Mimics

Für den nächsten Abschnitt müsst ihr erst mit Dr. Peck sprechen – geht dafür zum Mission Control und benutzt die Sprechanlage. Danach geht ihr zurück zu Ravenov, der euch eine ID gibt, die ihr braucht um drei Kanister mit Serum zu kriegen. Diese befinden sich in Schließfächern an folgenden Orten:

  • Equipment Storage: im Erdgeschoss
  • Colonel’s Büro: im Schrank neben dem Schreibtisch
  • Engineering: in den unteren Bereichen außerhalb von Mission Control

Nun müsst ihr mit Gas hantieren und Mimics einfangen. So geht es:

  1. Sobald ihr alle drei Kanister habt, geht zum Feldlazarett und benutzt den Chemiemischer.
  2. Greift euch das Item aus dem Mischer und geht zum OPC, überhalb von Mission Control. Platziert alles auf dem Air Conditioner.
  3. Geht nun zurück zu Mission Control und sprecht mit Dr. Peck. Nach der Zwischensequenz macht ihr euch auf dem Weg zum Datenzentrum, interagiert mit der Memory Transference Station und nehmt eine Essenzfalle aus der Maschine.
  4. Jetzt müsst ihr drei Mimics schwächen und einfangen. Sobald ihr einen Mimic eingefangen habt (viel Glück!), kehrt zurück zur Memory Transference Station und stellt die Falle in die Maschine (Wir empfehlen, dass ihr in den folgenden Bereichen nach Mimics sucht: Motor Pool, Colonel’s Büro, Pecks Quartier und die Planungsbüros).
  5. Sobald ihr alle drei Fallen abgeliefert hat, kriegt ihr eine Diskette!

 Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: Entsperrt das OPC & sammelt Äther

Mit der Diskette in der Hand ihr zu den Planungsbüros, die sich über dem Engineering Raum befinden. Sucht den Computer, der sich bei den Fenstern befindet. Legt die Diskette in den Computer ein, um die Türen zu öffnen, die zum OPC führen. Sobald ihr drinnen sind, wartet bis der Dialog aufhört und beobachten, wie eine Anomalie entsteht. Kehrt zu Mission Control zurück und sprecht mit Dr. Peck, der die Fensterläden schließen wird. Danach wird Ravenov euch einen Code geben, mit dem ihr ein nahegelegenes Schließfach links von Pecks Fenster öffnen können, um den Äthermeter zu holen.

Mit dem Äthermeter in der Hand begebt ihr euch zu Scorched Defense. Geht in das linke Bunkergebäude und ihr werden eine Schaufel finden, die an der Wand lehnt. Mit der Schaufel müssen ihr nun drei Ätherbehälter einsammeln, die überall auf der Karte vergraben sind und diese in drei verschiedenen Äther-Reaktor platzieren.

Ihr könnt die Ätherbehälter in den folgenden Bereichen finden:

  • Open Lot: In der Ecke des offenen Geländes findet ihr den Container in der Nähe des Fensters des Engineering Gebäudes. Wenn ihr ihn ausgrabt, spawnen mehrere gefälschte Container in dem Bereich. Um den richtigen Behälter zu finden, achtet auf dem, bei dem kein schwarzer Rauch aus dem Kristall kommt. Diesen Behälter könnt ihr im Äther-Reaktor in Mission Control platzieren.
  • Jungle Defense: Am Ende des Weges findet ihr den Ätherbehälter am Rande der Karte. Diesen Behälter könnt ihr im Äther-Reaktor in Military Command platzieren.
  • Barracks: Ihr findet den letzten Ätherbehälter in der Ecke rechts vom Feldlazarett, nicht weit von der Treppe, die zum Datenzentrum führt. Der Behälter wird vor euch flüchten, deswegen müsst ihr ihn mit dem alternativen Feuermodus der Wunderwaffe abschießen, um ihn zu stoppen. Diesen Behälter könnt ihr im Äther-Reaktor im Datenzentrum platzieren.

Wenn ihr alle drei Ätherbehälter eingesammelt und in den Äther-Reaktoren platziert habt, kehrt zurück zur Anomalie im OPC und schaut euch die kurze Zwischensequenz an

Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: Richtet den Satelliten aus.

Ok, wir sind aufgefrischt und haben den Anruf bekommen. Wie angewiesen geht ihr zu den Plannungsbüros und sucht den Schreibtisch, an dem ein Computer und ein Monitor an der Wand hängen. Interagiert mit dem Computer und beginnen damit, den Satelliten auszurichten.

  • WARNUNG: Wir nähern uns mit großen Schritten dem finalen Bosskampf. Bevor ihr das Satellitenpuzzle beendet, stellt also sicher dass ihr so gut wie möglich vorbereitet seid! Ok, weiter zum Satelliten!

Um das Satellitenpuzzle zu vervollständigen, bewegt einfach den weißen Punkt über die leuchtenden gelben Punkte. In der rechten unteren Ecke seht ihr für jeden gelben Punkt eine Flagge. Ihr werdet feststellen, dass ein bestimmter gelber Punkt stattdessen ein „?“ enthält. Interagiert mit diesem gelben Punkt um den Satelliten auszurichten. Nachdem ihr den Satelliten ausgerichtet haben, werdet ihr feststellen, dass ein grellroter Strahl über der Karte leuchtet.

Zombies Firebase Z Easter Egg Quest: Das große Finale vs. Orda

Sobald ihr bereit seid, geht zum OPC und interagiet mit dem Computerterminal, das sich rechts vom Eingang befindet, um eine Zwischensequenz abzuspielen. Und jetzt ist es endlich so weit: das große Finale, der große Kampf gegen ORDAAAAA.

Orda ist vergleichbar mit dem Boss-Zombie, der in Welle 30 spawnt. Wenn ihr es also geschafft habt, diese spezielle Version des Bosses erfolgreich zu bekämpfen, seid ihr gut auf den folgenden Kampf vorbereitet. Ein paar kleine Tipps für den Kampf gegen Orda:

  • Es wird sehr schnell hektisch werden, seid also darauf vorbereitet, die Zombiemassen mit Ködern und Affenbomben zu kontrollieren.
  • Orda hat mehrere gefährliche Angriffe, aber seid besonders vorsichtig und achtet darauf, seinen One-Hit Slam-Angriff um jeden Preis zu vermeiden. Sobald sich seine Hand hebt, solltet ihr euch zurückziehen.
  • Ordas Schwachpunkte werden angezeigt, wenn er angreift, also feuert mit euren besten Waffen auf seine rot glühenden Löcher.

Nachdem ihr Orda besiegt habt, seht ihr die letzte Zwischensequenz und ihr habt die Firebase Z Easter Egg Quest erfolgreich abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch!r

 

Call of Duty Zombies Die Maschine

Ein kleines Easter Egg im Zombie-Modus von Call of Duty: Black Ops Cold War gibt euch gleich zum Anfang jedes Matches auf “Die Maschine” einen kräftigen Vorteil. MeinMMO zeigt euch, wie ihr das kleine, aber lohnende Rätsel löst.

Was bringt mir dieses Easter Egg?

Mit dem Zombie-Disco Easter Egg von “Die Maschine” kriegt ihr gleich zu Beginn einer Runde Zombie-Modus in Call of Duty: Black Ops Cold War einen geschenkten Perk, einen schönen Haufen Materialien und eine starke Waffe.

Das Schießeisen kann sogar eine der Zombie-Waffen sein. So habt ihr direkt die Chance auf eine starke Version der Ray Gun oder der Wunderwaffe (T.O.T.-Maschine). Möglich sind aber auch normale Waffen, die allerdings bereits als lila oder orange Version aus der Kiste ploppen.

Da ihr euch die Kiste ziemlich einfach und schnell holen könnt, solltet ihr das Easter Egg in jeder Runde aktivieren. Dadurch spart ihr anfangs eine ordentliche Menge Essenz und Schrott, weil ihr direkt eine starke Waffe für eure Zombie-Jagd habt und eine Getränkedose mit einem kostenlosen Perk gibt’s obendrauf.

Disco-Zombies tanzen für euch ein Meme und spendieren starken Loot

Wie komme ich an die Super-Kiste? Beginnt das Match ganz normal und baut die Pack-a-Punch-Maschine auf. In unserem Einsteiger-Guide zum Zombie-Modus zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie das auf “Die Maschine” funktioniert.

Sobald ihr wieder zurück von eurer verrückten Reise durch die Dimension seid, könnt ihr 5 leuchtende blaue Kugeln im Raum mit dem Teilchenbeschleuniger finden. Diese müsst ihr mit einem Schuss aus eurer Waffe füttern und wenn ihr alle 5 Kugeln abgeknallt habt, startet das wilde Easter Egg.

Die blauen Kugeln befinden sich immer an denselben Orten und die Reihenfolge, in der ihr die Dinger abschießt, ist egal. Die Kugeln geben euch kein Treffer-Feedback, sondern verschwinden einfach, wenn ihr getroffen habt.

Wir beschreiben euch den Weg bei jeder Kugel von dem Punkt aus, an dem ihr die Pack-a-Punch-Maschine aufgestellt habt.

Kugel 1 Ganz unten

Die erste Kugel findet ihr versteckt in der Mauer auf der untersten Ebene unter dem Teilchenbeschleuniger. Springt nach dem Aufstellen der Maschine eine Etage herunter und schaut in die Richtung, in der das Storm-Terminal ist. Geht unter der Truppe dort hindurch und ihr seht eine Wand, die auf der linken Seite eine Öffnung hat, aus der Kabel herausschauen. Wenn ihr von rechts in diesen Schacht hinausschaut, seht ihr schon das blaue Kügelchen.

Kugel 2 – Direkt unter dem Storm

Für die zweite Kugel geht ihr von der Maschine aus die Treppe hoch Richtung Strom. Auch diese Kugel ist etwas in der Wand versteckt, aber deutlich besser zu sehen. Schaut euch die Wand direkt unter dem Storm-Häuschen auf der linken Seite etwas genauer an, dann findet ihr diese Kugel.

Kugel 3 – Rechts neben dem Strom

Geht von der Maschine aus wieder die Treppe hoch Richtung Strom und biegt dieses Mal nach rechts ab. Geht auf die erhöhte Plattform und zwischen den beiden Terminals direkt gegenüber, wenn ihr die Plattform über die Treppe betretet, findet ihr Kugel Nummer 3.

Kugel 4 – Gegenüber und weit oben

Geht wieder die Treppe hoch Richtung Strom und stellt euch dann direkt neben die Kiste, die auf der rechten Seite zu finden ist. Dreht euch einmal komplett um und schaut auf die gegenüberliegende Seite des Raumes. Dort seht ihr 2 Lichter – eines ist eine Lampe und das andere, eher runde Leuchten ist die 4. blaue Kugel.

Kugel 5 – Unter dem Arsenal

Auch hier könnt ihr wieder die Treppe Richtung Strom nehmen, müsst aber dieses Mal auf den Ring springen, der den Teilchenbeschleuniger umgibt. Lauft links auf dem Ring entlang, bis ihr ungefähr auf Höhe des Arsenals seid (die Werkbank mit der Puppe, zum Waffen und Rüstungen verbessern). Schaut unter die Plattform, auf der das Arsenal steht und ihr müsstet die letzte Kugel sehen.Wollt ihr euch die Standorte der Kugeln einmal im Video ansehen, damit ihr sie noch besser finden könnt, dann schaut bei der deutschen YouTuberin “Kuschel” vorbei. In ihrem Video zeigt sie die Standorte der Kugeln nacheinander (Start bei 0:50 Minuten):